Bessere Bonusbedingungen bei Sportwetten

Nahezu alle Buchmacher und Online Casino spendieren Neukunden einen mehr oder weniger hohen Willkommensbonus. Neben William Hill haben nun zwei weitere Buchmacher aus Großbritannien entschieden, es ihren Spielern in Zukunft deutlich leichter zu machen, Bonusgelder umzusetzen. Diverse Aspekte wurden dabei komplett umgekrempelt, um Kunden mehr Transparenz zu liefern. Vor allen Dingen geht es darum, Umsatzbedingungen leichter verständlich zu machen. Gleichzeitig wollen Ladbrokes, PT Entertainment und William Hill öffentlichkeitswirksame Aktionen nicht mehr zur Pflicht machen. Das eigene Spielerguthaben soll direkt verfügbar sein. Insgesamt gute Regelungen, denen sich durchaus auch Online Casinos anschließen könnten.

William HillWie problematisch Bonusbedingungen tatsächlich sein können, mit dieser Frage hat sich die Competition and Markets Authority in Großbritannien bereits seit dem Jahr 2016 intensiv beschäftigt. Nach langem Überlegen hat die CMA nun eine Empfehlung herausgegeben, der sich William Hill sowie die besagten weiteren Buchmacher direkt angeschlossen haben. Untersucht wurden vermeintlich „unfaire Bonusbedingungen“, denn es gab durchaus einige Bedenken, was das Verbraucherschutzrecht anbelangt. Wenn es Bedingungen gibt, dann müssen diese für Spieler leicht verständlich und nachvollziehbar sein – was jedoch nur selten der Fall ist. Anbieter, die der Empfehlung nicht Folge leisten, werden durch die UK Gambling Commission zur Rechenschaft gezogen.

Alle Neuerungen für jedermann zugänglich

Faktisch hat die Glücksspielbehörde ganz klare Anweisungen veröffentlicht, was in der Branche erlaubt ist, was Betreiber zu tun haben und was es zu unterlassen gilt. Zu letzterem Faktor zählt vor allen Dingen das Verschweigen relevanter Bonusdetails oder aber die Auflistung unklarer Bedingungen, die sich von Spielern gar nicht nachvollziehen lassen. Aus diesem Grund hat die CMA inzwischen ein Video sowie eine Zusammenfassung aller neuen Regularien veröffentlicht. Diese steht nicht nur den Betreibern zur Verfügung, sondern kann auch von Spielern gelesen werden. Haben Kunden das Gefühl, dass etwas unklar ist, können sie sich gerne jederzeit an die UK Gambling Commission wenden, die das Unternehmen dann genauer unter die Lupe nehmen wird.

Der Verbraucherschutz hat auch im Vereinigten Königreich oberste Priorität. Es gilt also, Spielern leicht verständliche Bonusbedingungen zu liefern, die darüber hinaus fair sind. Lassen sich die Vorgaben gar nicht realisieren, dann muss von Seiten der Behörde mit Sanktionen gerechnet werden. Es gibt mehrere zentrale Punkte, der sich die CMA in den vergangenen zwei Jahren ausführlich gewidmet hat. Zu allererst müssen Spieler die Möglichkeit bekommen, jederzeit auf das selbst eingezahlte Geld zugreifen und es sich gegebenenfalls auszahlen lassen zu können. Unklare Angaben zu den Bonusbedingungen sind unzulässig. Irreführung wird scharf geahndet. Zu guter Letzt müssen es Buchmacher akzeptieren, wenn Spieler generell nicht an Aktionen und Werbeangeboten teilnehmen möchten. Die drei genannten Unternehmen haben bereits öffentlich bekanntgegeben, ab sofort nach den neuen Richtlinien zu agieren und ihre Bedingungen damit zu verbessern.

William Hill Bonus

Weitere Untersuchungen in Planung

Bereits in Kürze will sich die CMA mit weiteren Bedingungen beschäftigen, die möglicherweise auch auf Online Casinos angewandt werden können. Es soll einige Unternehmen geben, die Spielern ihre Gewinne lediglich in kleineren Summen auszahlen. Oft werden selbst eingezahlte Gelder sogar einbehalten, weil die Bedingungen nicht im vorgegebenen Zeitraum erfüllt wurden. Die Geschäftsführerin der UK Gambling Commission sagte zum Thema ganz deutlich: „Wir unterstützen die heute ergriffenen Maßnahmen der CMA. Glücksspielunternehmen müssen ihre Kunden fair behandeln und keine unangemessenen Nutzungsbedingungen an ihre Sonderaktionen und Angebote heften. Wir erwarten, dass alle von uns lizenzierten Firmen unverzüglich ihre Promotionen und Willkommensangebote kontrollieren und die nötigen Schritte einleiten, um den neuen Richtlinien zu entsprechen.

Alle Unternehmen, die ihre Bedingungen bisher noch nicht den neuen Vorgaben angepasst haben, müssen dies spätestens bis Ende Februar getan haben. Die Behörde wird dann alle Anbieter kontrollieren und Konsequenzen ziehen, sollte sich ein Buchmacher nicht an die Regularien halten. Das scharfe Durchgreifen ist unbedingt erforderlich, um Spielern mehr Sicherheit und Transparenz zuzusichern. Wann die Untersuchungen weiterer Bedingungen abgeschlossen sind, darüber hat die CMA bisher noch keine Angaben gemacht. Jegliche Form der Irreführung soll zeitnah ausgeschlossen werden. Bis dahin haben die Verantwortlichen jedoch noch einen langen Weg vor sich.

Über den Autor: Paul Josh

Paul Josh

Ich bin Paul Josh und bringe dich auf den aktuellsten Stand der Dinge. Was immer du über die aktuelle Gesetzeslage zum Thema Glücksspiel, über neue Partnerschaften Co. wissen willst und musst, wirst du von mir erfahren. Als Autor bin ich bei Onlinecasinos.de für die News verantwortlich - und die sollten natürlich immer brandaktuell sein. Deshalb ist es mein tägliches Anliegen, zu recherchieren und dir alle Meldungen zu präsentieren, die in der Branche eine Relevanz haben. Die größte Herausforderung besteht darin, Nachrichten aus aller Welt zu filtern.