Casino Projekt in Zypern macht Fortschritte

2017 hat Zypern erstmals die Pläne zum XXL Casino Resort präsentiert. Inzwischen sind Investoren, Planer und weitere Verantwortliche bereits einen großen Schritt weiter. Nicos Anastasiades, der Präsident des Landes, hat in der vergangenen Woche Details bekanntgegeben. Los geht es mit dem ersten Komplex, das ein Casino sowie ein Hotel beinhaltet. Die Bauherren rechnen für diesen ersten Teil des Resorts rund 550 Millionen Euro ein. In ganz Europa gibt es kein ähnlich umfangreiches Casino Projekt. Grund genug, der Mittelmeerinsel spätestens nach der Fertigstellung des Resorts einen Besuch abzustatten.

Abschluss des Baus bereits für 2022 geplant

Quelle: http://www.cityofdreamsmacau.com

Offensichtlich ist man in Zypern nicht nur kreativ und bringt erstklassige Ideen zu Papier, auch die Umsetzung scheint dort deutlich schneller zu funktionieren als es hierzulande üblich ist – man denke nur an das Dauerthema Airport BER.

2013 hatte gerade Zypern extrem mit der Finanzkrise zu kämpfen. Sie war überhaupt erst der Anlass dafür, sich zum Bau eines Casinoresorts zu entscheiden. Innerhalb kürzester Zeit wurde an der Realisierung gearbeitet, und schnell standen die ersten Pläne.

Das Melco-CNS-Konsortium hat die Federführung übernommen und sich damit gegen 7 Mitbewerber durchsetzen können.

Gerade aus finanzieller Sicht ist es für Zypern sinnvoll, den Bau möglichst schnell abzuschließen. Zielsetzung ist 2022. Wie genau diese Umsetzung innerhalb von nur vier Jahren funktionieren soll, bleibt abzuwarten.

Vom Casino und Hotel Resort profitiert insbesondere der Tourismus. Mit exklusiven Casinos soll die Insel für Gäste und vor allen Dingen Spieler noch attraktiver werden. Zypern setzt sich das Ziel, ab 2022 rund 300.000 Casinobesucher begrüßen zu dürfen. Gleichzeitig haben natürlich auch die Einwohner der Insel etwas von der zügigen Realisierung, denn es warten etwa 11.000 Arbeitsplätze darauf, von qualifiziertem Personal besetzt zu werden.

Das Casino selbst beherbergt Plänen zufolge ganze 1.200 Spielautomaten und 136 Tische – darunter Roulette, Blackjack, Poker und Baccarat. Neben dem XL Komplex wird es 11 Restaurants, ein Hotel mit großzügigem Sport- und Wellness Komplex sowie 500 Villen Zimmer geben.

Der Ausstellungsraum ist ebenfalls fix geplant. Hier finden in erster Linie Geschäftsleute die Möglichkeit, Konferenzen abzuhalten. Auf der anderen Seite bieten die 10.000 Quadratmeter genügend Platz für Künstler und deren Ausstellungen. Die Gewinner des Wettbewerbs, das Melco-CNS-Konsortium, hat sich mit seinem Designkonzept durchsetzen können.

Es wird einen Mix aus Innovation und dörflichem Stil geben, der sich perfekt ins Gesamtbild der Insel integriert. Flaniermeilen und Parkflächen werden das Resort perfekt ergänzen.

City of Dreams-Casino

City of Dreams-Casino – Quelle: CNS

Zypern will einer der beliebtesten Standorte für Glücksspieler werden – ein hoch gestecktes Ziel, das sich mit den Plänen aber durchaus erreichen lässt. Gleichzeitig steht der Tourismus im Fokus, der sich deutlich verbessern dürfte bei dem Angebot an Möglichkeiten, die Gäste fernab des klassischen Glücksspiels anlocken sollen.

Vor allen Dingen ein Zuwachs an asiatischen Touristen wird erwartet, da es gerade sie sind, die sich nun weite Anreisen zum nächsten Casino Komplex ersparen könnten. Umso mehr setzen die Verantwortlichen darauf, das gesteckte Ziel 2022 zu erreichen. Bisher laufen die Planungen auf Hochtouren und der Zeitplan funktioniert deutlich besser als gedacht.

Bauarbeiten auf internationalem Niveau

Melco Resorts & Entertainment meistert die Mammutaufgabe nicht allein. Das Unternehmen hat sich als Casinobetreiber in Asien einen Namen gemacht. Die erfahrenen Köpfe hinter Melco sind unter anderem für Macau und Manila verantwortlich.

Von ihnen verspricht sich nun auch Zypern ein Höchstmaß an Kompetenz. Auf der anderen Seite steht die Cryprus Phassouri Zakaki Ltd. Melco CEO Lawrence Ho scheint zufrieden mit der Zusammenarbeit:

Ich bin stolz, dass Melco in Kooperation mit der Regierung Zyperns und CNS das erste integrierte Casino- und Hotel-Resort der Insel errichten wird. Mit dem Vorgaben bringen wir das Land prominent auf die Liste attraktiver globaler Reiseziele und werden Touristen aus aller Welt anziehen.

700 Millionen Euro Umsatz pro Jahr sind realistisch. Diese berechnete Summe wird vielleicht nicht auf Anhieb erreicht, ist jedoch mittelfristig das Ziel Zyperns. Für einen Besuch des Resorts spricht vor allen Dingen das stets angenehme Klima. Regen und Kälte erleben Touristen hier eher selten. Die kommenden vier Jahre wird sich zeigen, ob alle Pläne aufgehen. Bisher sieht es zumindest sehr gut aus.

Über den Autor: Paul Josh

Paul Josh

Ich bin Paul Josh und bringe dich auf den aktuellsten Stand der Dinge. Was immer du über die aktuelle Gesetzeslage zum Thema Glücksspiel, über neue Partnerschaften Co. wissen willst und musst, wirst du von mir erfahren. Als Autor bin ich bei Onlinecasinos.de für die News verantwortlich - und die sollten natürlich immer brandaktuell sein. Deshalb ist es mein tägliches Anliegen, zu recherchieren und dir alle Meldungen zu präsentieren, die in der Branche eine Relevanz haben. Die größte Herausforderung besteht darin, Nachrichten aus aller Welt zu filtern.