Lukrative Weihnachten im Guts Casino

600.000 Euro – das ist der Preispool, der im Guts Adventskalender 2017 steckt! Wir haben den Anbieter bereits vor einer Zeit getestet und für gut befunden. Unser erster positiver Eindruck verstärkt sich jetzt in der Vorweihnachtszeit umso mehr. Nur noch 6 Tage, dann ist Heiligabend. Allerhöchste Zeit, dem neuen Online Casino in Deutschland einen Besuch abzustatten. Noch gibt es schließlich genug Chancen auf einen Adventsgewinn. Mehr als eine halbe Million Euro halten die Betreiber bereit, um Spieler in ganz Europa noch vor dem Fest der Liebe mit großzügigen Sach- und Bargewinnen zu überraschen. Die Teilnahme ist dabei kinderleicht: Einfach registrieren, einloggen und Türchen öffnen!

Jede Menge Events in der Vorweihnachtszeit

Spieler, die ohnehin mit Echtgeld spielen, gehen hier kein Risiko ein. Das tägliche Geschenk gibt es vollautomatisch – ohne Wenn und Aber! Beginnen wir mit den „Mystery Cash Races“. In den Rennen wird insgesamt um einen Pool in Höhe von 100.000€ gespielt. Welche Slots und Klassiker teilnehmen, das verraten die Betreiber auf der Webseite. Je öfter du hier mitmachst, desto höher ist natürlich die Gewinnwahrscheinlichkeit. Noch spannender wurde die Weihnachtsmission gestaltet. Missionen und Aufgaben werden von Guts Online gestellt. Wer sie erfüllt und den Turbo Boost aktiviert, der kann einen Anteil der 180.000€ gewinnen. Zu guter Letzt wartet eine ganze Reihe an speziellen Turnieren. Gesamtwert sind noch einmal 150.000€. Um dem Ganzen das Sahnehäubchen aufzusetzen, winken jede Woche unzählige Freispiele.

Guts Weihnachtsbonus

Das Highlight: Zwei Reisen im Gesamtwert von sagenhaften 50.000€

Guts hat offensichtlich die Spendierhosen an. Die vorgenannten Events und Gewinnspiele hätten locker ausgereicht, um dir eine schöne Adventszeit zu bescheren. Damit wollten sich die Betreiber jedoch nicht zufriedengeben und haben entschieden, noch eins obendrauf zu setzen. Genau genommen hast du im Dezember 2017 die Chance, im Guts Casino eine der zwei angebotenen Reisen zu gewinnen. Genannt werden die Hauptpreise „Ferienpakete“. Die glücklichen Gewinner dürfen sich nicht nur in Las Vegas umschauen, der Hauptstadt des weltweiten Glücksspiels. Auch auf die Fiji Inseln sowie die Malediven führt die Reise, auf die sich zwei Spieler freuen dürfen – selbstverständlich in Begleitung einer frei wählbaren Person. Die Teilnahme ist recht einfach. Bis zum 31. Dezember haben alle Spieler noch die Chance, Lose zu sammeln. Ein Los wird für jeweils 200 Euro vergeben, die du in beliebige NetEnt Spielautomaten investierst. Je mehr Lose du in der Zeit sammeln kannst, desto höher die Chancen. Es gibt keine Obergrenze. High Roller dürfen es hier also jetzt richtig krachen lassen. Bereits Anfang Januar findet dann die große Verlosung statt. Die Gewinner werden direkt informiert und können schon einmal überlegen, was du auf deiner großen Reise anziehen willst. Koffer packen macht bei solchen Aussichten schließlich besonders viel Spaß.

Die Geldpreise, die außerdem verlost werden, sind eine echte Herausforderung. Hier wird nach Ranglisten agiert. Je weiter du es nach oben schaffst, desto besser. Wenn es mit dem Reisegewinn nicht klappt, dann ja vielleicht mit Auszahlungen bis 25.000 Euro. Je 10 Euro Spielumsatz sammelst du einen Punkt für die Bestenliste. Einfacher geht es wirklich nicht!

15.000€ pro Woche gewinnen

GutsPunkte sammeln heißt das Motto im Guts Casino Advent. Willst du dich für die Auszahlungen qualifizieren, dann sind mindestens 100 Punkte erforderlich. Mehr können natürlich nie schaden. Schließlich sind wöchentliche 15.000 Euro im Pool sicher ein nettes Weihnachtsgeld – und die 25.000€ erst, die jeden Monat verschenkt werden. Die Punktewertung läuft gestaffelt. Wer 5.000 Pünktchen hat sammeln können, dem sollt ein Cash Preis so gut wie sicher sein. Guts hält dich mit der Rangliste immer auf dem aktuellsten Stand. So weißt du genau, wie weit es noch bis an die Spitze ist. Übrigens: Die Teilnahme an den Weihnachtsaktionen ist auch mobil möglich. Es muss sich also niemand mehr an den PC sitzen – auch, wenn das bei den kalten Temperaturen sicher ein wenig gemütlicher ist.