Rentner verliert beinahe 65 Millionen Euro

Es gibt nicht viele Menschen, die Lottomillionäre werden. Für ein Rentner Paar aus Schottland ist dieser Traum nun wahrgeworden – und wurde ihnen um ein Haar zerstört. Fred Higgins brachte vor wenigen Wochen wie gewohnt seinen Lottoschein zur Annahmestelle, damit man ihn dort überprüfen konnte. Der Verkäufer machte, nachdem es sich vermeintlich um eine Niete handelte, kurzen Prozess und zerriss den Schein. Anschließend warf er ihn, wie es bei Nieten üblich ist, in den Mülleimer. Dann allerdings erlebte der Senior eine große Überraschung: Das Gerät spuckte einen Zentralgewinn-Bon aus, auf dem klar und deutlich stand, Higgins solle sich bei der Lottozentrale melden, um dort seine Auszahlung geltend zu machen. Satte 58 Millionen Pfund – umgerechnet rund 65 Millionen Euro – dürfen er und seine ebenfalls pensionierte Frau Lesley nun ihr Eigen nennen.

LottoFehler passieren – das gilt nicht nur im Alltag, sondern auch, wenn man in einem Lottoladen arbeitet. Der Verkäufer hatte den Schein des Rentner-Paares zwar geprüft, ihn aber fälschlicherweise weggeworfen und zerrissen, weil offenbar kein Gewinn zu erwarten war. Ein Irrtum, wie sich schon wenige Sekunden später zeigen sollte. Fred und Lesley Higgins haben nicht nur ein paar Euro gewonnen, sie sind sogar Millionäre. Lotto ist nach wie vor genauauso beliebt wie Casino Spiele, und kann eben auch unverhofft zum Geldsegen führen Der Rentner reagierte nach dem Ausdruck des Bons sofort und rettete den Lottoschein aus dem Mülleimer. Zu seinem Glück waren die relevanten Zahlen noch lesbar, so dass er den Gewinn tatsächlich geltend machen konnte.

Ehefrau wurde aus dem Schlaf gerissen

Der Verkäufer war selbst vollkommen schockiert, als hm bewusst wurde, dass eben doch ein Gewinn auf dem Schein war. Das Rentner-Paar konnte dem Mann sicher verzeihen. Schließlich wird den Schotten ihr Gewinn trotz des Versehens ausgezahlt und sie sind schon bald um 65 Millionen Euro reicher. Fred Higgins kann sich noch gut an den Schockmoment erinnern, wie er der „Sun“ berichtete: „Ich habe dem jungen Mann den Schein gegeben. Er hat ihn in die Maschine gesteckt und mir gesagt, dass ich nichts gewonnen habe. Er hat den Schein entzwei gerissen und ihn in den Müll geworfen, wie sie es mit allen Nieten machen.

Den Schein hat Higgins natürlich zurückbekommen, als klar wurde, dass ein Zentralgewinn vorlag. Nun hat das Paar aus Schottland allen Grund, ihr Glück zu feiern. Als Fred Higgins wieder nach Hause kam, war seine Frau gerade dabei, sich ein wenig auszuruhen und zu schlafen. Natürlich weckte er sie direkt, nachdem er sich an die Lottogesellschaft gewandt und seinen Gewinn geltend gemacht hat. Schlaftrunken war sie kaum in der Lage, die Zahlen auf dem Schein zu lesen. Fred Higgins erzählte:; „Als Lesley aufwachte, habe ich ihr erklärt, dass wir gewonnen haben. Ich zeigte ihr die Zahlen und bat sie, sie zu überprüfen. Erst las sie die falschen Zahlen und glaubte, wir seien nur 6,5 Millionen reicher statt sagenhafte 65 Millionen Euro!

Online spielen bei NetBet

Erste Pläne stehen bereits

Die beiden Rentner haben noch keine genauen Vorstellungen davon, für was sie ihr Geld ausgeben könnten. Man muss schließlich erst einmal derart hohe Summen überhaupt begreifen, ehe man Pläne schmieden kann. Der Audi ist allerdings schon gekauft. Außerdem träumen sowohl Fred als auch Lesley Higgins von einem eigenen Haus am Meer. Der Rentner verrät: „Ich glaube, wir schauen uns erst mal ein paar Orte an, bevor wir etwas kaufen.

Im Nachhinein dürften sicher noch einige Millionen übrig bleiben. Die kommen dem Paar gerade jetzt recht, denn so lässt sich der Lebensabend umso mehr genießen. Die beiden sind in jedem Fall froh darüber, dass das Missgeschick rechtzeitig aufgefallen ist. Ansonsten wären die 58 Millionen Pfund nämlich weg. Nun können Sie sicher noch ein paar Pläne schmieden und sich überlegen, was sie eventuell in den kommenden Monaten noch alles mit ihrem Geld anstellen könnten. An Möglichkeiten mangelt es schließlich nicht.

Über den Autor: Paul Josh

Paul Josh

Ich bin Paul Josh und bringe dich auf den aktuellsten Stand der Dinge. Was immer du über die aktuelle Gesetzeslage zum Thema Glücksspiel, über neue Partnerschaften Co. wissen willst und musst, wirst du von mir erfahren. Als Autor bin ich bei Onlinecasinos.de für die News verantwortlich - und die sollten natürlich immer brandaktuell sein. Deshalb ist es mein tägliches Anliegen, zu recherchieren und dir alle Meldungen zu präsentieren, die in der Branche eine Relevanz haben. Die größte Herausforderung besteht darin, Nachrichten aus aller Welt zu filtern.