Master Card

Online Casino mit Master Card – hoher Schutz bei allen Transaktionen

Mastercard Logo

Die Zahlung via Master Card ist eine der sichersten und schnellsten Transaktionsmöglichkeiten. Binnen weniger Minuten steht dir eingezahltes Geld zur Verfügung, so dass du unmittelbar nach Zahlungsbestätigung mit dem Spielen im Echtgeldmodus beginnen kannst. Nahezu jedes namhafte Online Casino akzeptiert Einzahlungen per Master Card – wobei es einige wichtige Dinge zu beachten gilt, solltest du dich für diese Zahlungsmethode entscheiden. Welche Besonderheiten bei der Master Card gelten, das haben wir im Folgenden genauer aufgeführt.

Im Vergleich zu anderen Zahlungsmethoden ist die Master Card recht attraktiv – da sie nicht nur im Online Casino genutzt werden kann, sondern auch bei abertausenden anderen Akzeptanzstellen. Einziger Nachteil: Viele Casinos erlauben keine Gewinnauszahlung auf die Karte. In diesem Fall brauchen Spieler also eine Alternative.

Zahlungen via Master Card sind von Seiten des Casinobetreibers gebührenfrei möglich. Man darf jedoch nicht außer Acht lassen, dass wir von einer klassischen Kreditkarte reden. Die Nutzungsbedingungen sind der der VISA Card somit sehr ähnlich. Wer seinen Kreditrahmen bei der ausführenden Bank nutzt, der muss sich der damit verbundenen Kosten bewusst sein.

Besonders hervorzuheben sind die Sicherheitsmerkmale der Master Card, denn ohne die Eingabe des Sicherheitsschlüssels, Gültigkeitsdatum der Karte und weitere Informationen ist es nicht möglich, eine Zahlung durchzuführen. Mit dem Konzept schützen dich Banken vor einem Datenmissbrauch. Die Limits bei Einzahlungen im Casino richten sich zum einen nach dem Anbieter, zum anderen muss natürlich der Kreditrahmen der Bank berücksichtigt werden.

Hier die Vorteile von Master Card im Überblick:

  • Schnelle Transaktionen mit hohen Sicherheitsstandards
  • Attraktive Limits auch für High Roller
  • Ständige Unterstützung durch die Hausbank bei Fragen und Anliegen
  • Einfache Handhabung bei der Einzahlung
  • Kreditrahmen im Schnitt bis 30 Tage Zahlungsziel

So funktioniert die Zahlung mit Master Card

Hast du dich für einen Casinoanbieter entschieden, so erfolgt die Einzahlung via Master Card im Kassenbereich. Gebühren werden in aller Regel nicht fällig. Damit gehört die Master Card nicht nur zu den schnellsten, sondern auch zu den günstigsten Zahlungsmethoden, die dir in Online Casinos angeboten werden. Gleichzeitig gelten Einzahlungen auf diesem Wege als sehr sicher. Bevor du dich dazu entschließt, Geld mithilfe deiner Master Card einzuzahlen, solltest du dich jedoch zunächst bei deinem Kreditinstitut informieren, ob Zahlungen im Online Casino überhaupt zugelassen sind. Einige Banken verweigern alle Transaktionen, die in den Bereich Glücksspiel und Online Casinos gehen. Alternativ kann der Kreditkartenvertrag eine gute Möglichkeit sein, dich über geltende Nutzungsbedingungen zu informieren und auf diesem Wege herauszufinden, ob dir das Einzahlen überhaupt erlaubt wird.

Sofern dies der Fall ist, steht einer schnellen und zuverlässigen Transaktion nichts mehr im Wege. Da Online Casinos jedoch sehr auf deine Sicherheit bedacht sind, wird ein Master Card Sicherheitscode generiert, den du eingeben musst. Stimmt der von dir eingegebene Code mit dem angezeigten überein, wird der Betrag angenommen und sofort auf deinem Spielerkonto verbucht. Die Bedienung des Kassensystems im Casino ist relativ einfach. Besonders zu erwähnen sind Unternehmen, die ihren Kunden einen Extra Bonus bis zu 15% auf die Zahlung gewähren. Dieser deckt im Endeffekt alle Gebühren, die man als Kreditkartennutzer zu tragen hat.

!Wichtig zu wissen: Die Master Card kann im Casino natürlich nur dann eingesetzt werden, wenn der Kreditrahmen dies zulässt. High Roller haben hier in der Regel das Nachsehen. Inzwischen gehen zwar immer mehr Banken davon ab, Einzahlungen in ein Online Casino komplett zu verweigern. Allerdings wird der Kontenrahmen immer noch sehr strikt reguliert – auch und gerade, um dich als Bankkunde vor einem möglichen Betrug zu schützen. Wir empfehlen deshalb, die Nutzungsbedingungen deiner Master Card genau zu studieren, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

Bevor eine Zahlung via Master Card überhaupt funktioniert, muss die Karte im Kassenbereich des ausgewählten Casinos eingetragen und verifiziert werden. Dank der einfachen Schritt-für-Schritt Anleitung sollte die Eingabe nicht länger als ein paar Minuten Zeit in Anspruch nehmen.

Mastercard Vorschau

Vor- und Nachteile von Master Card

Sicherlich ist es von Vorteil, mit einer Master Card Geld auf dein Spielerkonto einzuzahlen. Schließlich kannst du dies überall auf der Welt tun – ohne irgendwelche Einschränkungen. Sofern dein Kreditinstitut Zahlungen auf Online Casino Konten erlaubt, steht einer schnellen und sicheren Einzahlung nichts im Wege.

Häufig spendieren dir Online Casinos darüber hinaus einen attraktiven Einzahlungsbonus, der für diese Transaktionsmethode gilt. Bis zu 20% zusätzlich sind hier durchaus drin. Durch den Sicherheitscode, den du während deiner Einzahlung eingibst, bist du zusätzlich vor Betrug geschützt. Damit gehört die Master Card zu den sichersten aller Transaktionsmethoden.

Leider hat auch diese Medaille eine Kehrseite, denn es können bisweilen ausschließlich Einzahlungen mittels Master Card durchgeführt werden. Möchtest du dir Gewinne auszahlen lassen, so bleibt dir nur, auf eine andere Zahlungsmethode auszuweichen. Hinter dieser Regelung stecken jedoch nicht die Casinobetreiber, sondern die Zuständigen für das Zahlungsmittel Master Card selbst. Schlussendlich ist auch für Einzahlungen immer zu erfragen, ob diese nach den AGB des jeweiligen Kreditinstituts überhaupt erlaubt sind. Grundsätzlich gehört die Master Card dennoch zu den besten Zahlungsmitteln und bringt vor allen Dingen Vorteile mit sich.

Kreditkarten gelten im Allgemeinen als sehr sicher. Grundsätzlich kannst du also beruhigt dein Geld ins Casino einzahlen. Natürlich ist es trotzdem wichtig, den Anbieter vorher auf seine Seriosität zu prüfen. Diesen Part übernehmen wir bei einigen Casinos für dich. Unsere Testberichte geben einen ersten Eindruck und zeigen auf, wo die Stärken und Schwächen der Unternehmen liegen.

Die Auszahlung von Gewinnen auf die Master Card ist tatsächlich nicht immer möglich. Ausnahmen bestätigen diese Regel zwar, doch sie sind recht überschaubar. Wer sich vorher informiert, der kann bereits im Zuge der ersten Einzahlung überlegen, wie er seine Gewinne später erhalten möchte. Einfachste Alternative ist mit Sicherheit die klassische Überweisung – wobei eine solche mehrere Tage Zeit in Anspruch nimmt. Sollte die gewünschte Auszahlungsmethode bei Einzahlung mit Master Card nicht mehr angezeigt werden, hilft es meist, den Support zu kontaktieren und einen individuellen Weg auszuhandeln. Online Wallets erweisen sich in dem Fall als besonders angenehm, da Gewinne meist schon innerhalb von 48 Stunden bei dir ankommen.

Tipps und Tricks für Master Card Nutzer

Wie bereits erwähnt, gibt es noch immer Banken, die Zahlungen ins Online Casino entweder verwehren oder aber stark einschränken. Ehe du dich über den Betreiber informierst, hilft es, die AGB deiner Master Card zu studieren – da jeder Vertrag ein wenig anders aufgestellt ist. Sollte unklar sein, ob Zahlungen auf diesem Wege erlaubt sind, dann kannst du natürlich jederzeit Kontakt zur Bank aufnehmen und alle Unklarheiten klären.

Die vom Online Casino angezeigten Limits gelten für den jeweiligen Tag. Wer große Summen auszahlen lassen möchte, der muss also mehrere Tage in Folge die Auszahlung beantragen – oder sich an den Casino Support wenden, um individuelle Limits festzulegen. Die Master Card wird für Auszahlungen leider nicht immer angeboten, so dass es gilt, schon im Vorfeld eine Alternative zu suchen. Je besser du die „Rahmenbedingungen“ deiner Transaktionen kennst, desto weniger böse Überraschungen erwarten dich.

Master Card – etablierte Zahlungsmethode im Online Casino

Seit einigen Jahren sind Online Casinos gesellschaftsfähig und werden nicht mehr so unseriös behandelt wie in ihren Anfängen. Umso mehr freut es uns, dass auch Dienstleister wie Banken und Sparkassen inzwischen ein wenig besser mit dem Thema umgehen. Dass die Master Card als Zahlungsmethode im Casino angeboten wird, das spricht klar für dich, denn schließlich arbeiten solche großen Dienstleister ausschließlich mit seriösen Unternehmen zusammen.

Nahezu alle von uns getesteten Online Casinos haben die Master Card als Zahlungsmethode im Angebot. Alternative bietet VISA, denn beide Kreditkarten sind in ihrer Nutzungsweise sehr ähnlich. Vergiss dabei nur nicht, dass es sich bei der Zahlung zunächst um ein Darlehen handelt. Für Gebühren ist nicht das Casino verantwortlich, sondern die Bank, deren Bedingungen und Kosten es zu kennen gilt.

Master Card FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was ist Master Card?

Bei Master Card handelt es sich um ein Kreditkartenunternehmen, das mit tausenden Banken und Sparkassen weltweit zusammenarbeitet. Insbesondere hierzulande verwenden immer mehr Bankkunden diese Karte, um schnelle und sichere Zahlungen durchzuführen. Bargeldlos findet die Karte über eine halbe Millionen Akzeptanzstellen rund um den Globus und ist dabei so sicher wie VISA. Mithilfe verschiedener Details können Zahlungen erfolgen. Wer jedoch keinen Sicherheitsschlüssel oder aber das Ablaufdatum der Karte zur Hand hat, der bekommt keinen Zugriff auf das Kreditkonto.

Wie funktioniert Master Card?

Im Kassensystem des Casinos kann die Kreditkarte festgelegt werden. Master Card Zahlungen funktionieren im Nachgang relativ einfach. Aufwändig ist lediglich das erste Anlegen aller relevanten Daten. Nur dann haben Spieler die Möglichkeit, diese Zahlungsmethode im späteren Verlauf auszuwählen. Bei den weiteren Zahlungen reicht es aus, Master Card als Option anzuklicken, den Betrag sowie die Kreditkartennummer und den Sicherheitsschlüssel einzugeben. Die Buchung des gewünschten Betrags erfolgt in den allermeisten Fällen direkt ohne Wartezeiten.

Warum Master Card nutzen?

Schnelle und sichere Zahlungen sind dir mit der Master Card garantiert. Durch den Sicherheitsschlüssel, der bei jeder Transaktion erforderlich ist, haben auch Dritte keinen Zugriff auf empfindliche Daten – und schon gar nicht auf den von der Bank festgelegten Kreditrahmen. Master Card ist für alle Inhaber eine sehr bequeme Art, Zahlungen im Online Casino durchzuführen. Einziger Nachteil: Nicht alle Online Casinos ermöglichen ihren Kunden, Gewinne via Master Card auszahlen zu lassen. In diesem Fall hilft es, die Überweisung zu wählen. Sie dauert zwar ein wenig länger, funktioniert aber genauso zuverlässig.

Funktioniert Master Card in jedem Online Casino?

Weitestgehend ja. Es gibt lediglich einige Online Casinos, die Master Card nicht als Zahlungsmethode anbieten. Bei solchen Unternehmen ist es sinnvoll, genauer hinzuschauen. Der Kreditdienstleister arbeitet nämlich ausschließlich mit seriösen Casinos zusammen. Wird Master Card nicht geboten, so kann es durchaus möglich sein, dass der Anbieter im Check durchgefallen ist – zum Beispiel, weil es Probleme mit Zahlungsvorgängen gegeben hat.

Wie sicher ist das System?

Neben Online Wallets zählen Kreditkarten im Allgemeinen als sehr sichere Möglichkeit, online Geld zu überweisen. Für die Sicherheit sorgt insbesondere der Sicherheitsschlüssel, ohne dessen Eingabe die Zahlung nicht möglich ist. Gleichzeitig arbeitet Master Card mit einem TAN Verfahren, das Transaktionen doppelt absichern soll. Selbst mobile Zahlungen funktionieren auf diesem Wege schnell und zuverlässig. Wer sein Smartphone nutzt, dem wird die jeweilige TAN per SMS zugeschickt. Erst nach Eingabe dieses Codes kommt es zur Buchung. Alle Transaktionen lassen sich gut nachvollziehen, eine Abrechnung der gebuchten Beträge erfolgt in der Regel monatlich.

Wie funktionieren Gewinnauszahlungen?

In immer mehr Online Casinos ist es problemlos möglich, sich Gewinne auf die Master Card respektive das dazugehörige Kreditkonto gutschreiben zu lassen. Erfahrungsgemäß dauert dieser Vorgang nicht länger als einige Werktage. Die Gewinnauszahlung ist grundsätzlich gebührenfrei. Kosten entstehen lediglich dann, wenn Geld via Master Card eingezahlt wird. Diese Gebühren bestimmt aber nicht das ausgewählte Casino, sondern die Bank, die den Kredit für einen Zeitraum von 30 oder mehr Tagen vergibt.

Wie hoch sind die Nutzungsgebühren?

Ähnlich wie beim Girokonto gibt es auch bei der Master Card verschiedene Tarife. Die genaue Höhe möglicher Gebühren hängt dabei von diversen Faktoren ab. Zum Beispiel solltest du im Auge behalten, wie hoch dein Kreditrahmen bereits ausgereizt ist, wie viel Geld überhaupt zur Verfügung steht und welche Sätze die Bank bei den Gebühren vorgibt. In den meisten Fällen reicht ein kurzer Blick in den Kreditvertrag, für alle weiteren Fragen steht die Hausbank respektive die kreditführende Bank oder Sparkasse zur Verfügung.

Wie schneidet Master Card im Vergleich ab?

Grundsätzlich können wir uns nach dem Test für Zahlungen via Master Card im Casino aussprechen. Allerdings kann die Kreditkarte nur bedingt mit VISA mithalten. Im Großen und Ganzen ist zwar die Handhabung dieselbe, Gewinnauszahlungen funktionieren auf diesem Wege aber leider nicht immer. Wenn es um Sicherheit und Schnelligkeit geht, dann steht die Master Card recht weit oben auf unserer Rangliste.

1
1