Gründe für Spielersperren

Gründe für Spielersperren

Es kann durchaus vorkommen, dass ein Casino Account gesperrt wird. Solche Spielersperren können verschiedene Gründe haben, und nicht immer ist der Nutzer selbst Schuld an der „Misere“. In aller Regel achten seriöse Casinos sehr darauf, ob und wann sie einem Kunden den Zugang verwehren. Wir möchten im Folgenden die häufigsten Gründe für Spielersperren aufzeigen.

gruende-fuer-spielersperren

Betrugsversuche

Wer glaubt, mit betrügerischen Aktionen nicht aufzufallen, der irrt. Gute Online Casinos sind mit besten Sicherheitssystemen ausgestattet und kriegen sofort mit, wenn sich jemand mehrfach mit derselben IP Adresse registriert hat, um beispielsweise mehr als einmal von den Bonusangeboten zu profitieren. Wird ein solches Fehlverhalten ans Tageslicht gebracht, kommt es mitunter zu einer dauerhaften Sperre des Accounts. Ebenso werden Spieler ausgeschlossen, die sich an manipulativen Mitteln bedienen, um Spielgeräte in irgendeiner Form zu überlisten. Keine Sorge: Gemeint sind nicht die typischen Roulette Strategien, und auch das Kartenzählen bei Blackjack wird selten erkannt und noch seltener mit einer Spielersperre bestraft. Es gibt aber leider immer noch Kunden, die ganz andere Mittel und Wege versuchen, an Geld zu kommen.
Fliegen sie auf, hat dies neben der Sperrung des Accounts meist auch strafrechtliche Konsequenzen.

regelverstoss

Auffälliges Verhalten

Wer laut Ansicht des Online Casinos deutlich zu viel Geld ausgibt oder übermäßig oft spielt, den muss der Betreiber letztlich auf irgendeine Art und Weise schützen. Die Unternehmen haben die Pflicht, das Thema „Spielerschutz und Verantwortung“ ernst zu nehmen – was in aller Regel auch gut funktioniert. Schon deshalb sollte man nicht gleich das erste Casino wählen, das einem über den Weg läuft. Ein direkter Vergleich seriöser Spielbanken im Netz hilft dabei, sich auch langfristig sicher fühlen zu können. Spielersperren aufgrund pathologischen Verhaltens sind für die Anbieter der letzte Schritt, denn der Schutz des einzelnen Kunden geht nun einmal vor. Schlechte Casinos würden wahrscheinlich den eigenen Profit in den Vordergrund stellen und kaum Rücksicht auf die Befindlichkeiten ihrer Gäste nehmen. Ein gutes Casino erkennt man daran, dass es Spieler in einem solchen Fall entweder dauerhaft oder aber nur für eine gewisse Zeit sperrt.

Verstoß gegen die Regeln

Auch das Benehmen muss passen, damit ein Kunde lange seinen Platz im Casino behalten darf. Wer über alle Maße hinaus unfreundlich gegenüber dem Personal ist – ob im Live Casino oder auch beim Support – der kann damit rechnen, irgendwann als Konsequenz seinen Account zu verlieren.

mrgreen-mobil

Was passiert mit dem Geld auf dem Konto?

In den vorgenannten Fällen werden die Guthaben auf dem Spielerkonto meist für eine Zeit eingefroren – bis sich die Sache aufgeklärt hat. Geht es lediglich um eine drohende Spielsucht und findet sich hier eine Lösung, hat der Kunde natürlich ein Recht auf das Geld. Im Falle von Betrug entscheidet sich dies je nach Vorkommnissen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 9,33 / 103 Stimmen
Loading...Loading...

Sag uns deine Meinung!