Blackjack

Blackjack

Seit vielen Jahren gehört Blackjack zu den beliebtesten aller Casinospiele – neben den Klassiker Baccarat und Roulette. Grund dafür ist vor allen Dingen jener, dass die Gewinnchancen recht gut stehen, sofern du die Grundregeln beherrschst und einige wichtige Strategien kennst. Ziel des Spiels ist es, einen Kartenwert von maximal 21 Punkten zu erreichen. Je dichter du an diesen Wert herankommst, desto besser für deine Gewinnchancen. Du spielst grundsätzlich gegen den Croupier und hast die Aufgabe, seinen Kartenwert zu übertreffen, ohne die Grenze von 21 Punkten zu überschreiten. Um dieser Aufgabe gewachsen zu sein, musst du letztlich nicht allzu viel tun. Lediglich die Kartenwerte solltest du kennen sowie mögliche und teilweise sehr nützliche Spielstrategien. Mit diesem Grundwissen wird es dir ein Leichtes sein, die eine oder andere Spielrunde für dich zu entscheiden. Natürlich spielt bei Blackjack auch Glück eine gewichtige Rolle, denn schlussendlich bleibt dir der Einblick in die kommenden Karten so lange verwehrt, bis du dich dazu entschließt, eine weitere Karte anzunehmen.

Blackjack™ kostenlos spielen

jetzt im netbet casino spielen

Karten Bewertung bei Black Jack

Bildkarten, also Bube, Dame und König, haben immer einen Wert von 10 Punkten. Die Karten 2 bis 10 zählen tatsächlich 2 bis 10 Punkte. Lediglich das Ass unterliegt einer flexiblen Wertung, da es je nach bereits vorhandenem Punktwert entweder als 1 oder aber als 10 gezählt werden kann. Um ein Beispiel zu nennen: du hast gleich zu Beginn zwei Karten ausgeteilt bekommen – ebenso wie der Dealer selbst. Diese Karten, ein Ass und eine 7, ergeben in der Summe 18 Punkte. Solltest du nun eine weitere Karten annehmen wollen, in unserem Beispiel eine 9, so wird das Ass nicht mehr als 11 sondern als 1 Punkt gewertet – in der Summe hast du nun 17 Punkte auf der Hand. Andersherum würden eine 10 und ein Ass 21 Punkte ergeben und damit ein Blackjack. In einem solchen Fall kannst du die Karten direkt auf den Spieltisch legen – respektive werden diese beim virtuellen Blackjack automatisch abgelegt – und die Runde wäre gewonnen. Vor jeder Spielrunde werden Einsätze auf dem Spieltisch platziert. Ähnlich wie beim Roulette sind auch Blackjacktische in verschiedene Limits unterteilt. Somit kannst du dein Risiko selbst bestimmen. Sowohl Tische mit Kleineinsätzen ab einem Euro als auch High Roller Spieltische sind in seriösen Online Casinos zu finden.

blackjack-kartenwerte

Spielablauf bei Blackjack online

Zu Beginn jeder einzelnen Spielrunde erhalten der Dealer und du jeweils zwei Karten. Diese werden vom Dealer oder aber vom Computer, gegen den du im Online Casino antreten kannst, ausgeteilt. Du selbst entscheidest im Folgenden, ob du eine weitere Karte benötigst oder aber passt. Zu guter Letzt machst du dein Blatt zu und die Karten werden auf den Tisch gelegt. Gewonnen hast du, wenn dein Blatt höher ist als das des Hauses, ohne 21 Punkte zu überschreiten. Sollte der Dealer ein Ass auf der Hand halten, kannst du dein Blatt im Vorfeld versichern. Dies wird jedoch nur in seltenen Fällen gemacht. Einige Blätter eignen sich außerdem perfekt für eine Verdopplung des Einsatzes. Diese Strategie wird relativ häufig eingesetzt, um möglichst hohe Gewinne aus dem Spiel herauszuholen. Doch nicht immer ist es ratsam, dich für ein so genanntes Double Down zu entscheiden, den Einsatz also zu verdoppeln.

Blackjack Grundlagen – einfach erklärt

Verdoppeln oder Teilen ?

Sobald du deine zwei Karten erhalten hast, kannst du dich für oder gegen das Verdoppeln des Einsatzes entscheiden. Im Anschluss kommt möglicherweise eine dritte Karte hinzu, wobei dies von deinem Kartenwert abhängt, den du schon jetzt vor dir liegen hast. Wurde dir sogar ein Pärchen ausgeteilt, so lohnt es sich häufig, das Blatt vor dem Verdoppeln zu splitten, also mit zwei Blättern weiterzuspielen. Mit der Zeit erlangst du ein gutes Gefühl dafür, wann Splitten und Verdoppeln Sinn machen. Nutzt du diese Strategien im rechten Augenblick, kannst du deine Gewinnchancen stark erhöhen, während sich jene des Croupiers deutlich mindern. Die Verdopplung des Einsatzes beim Blackjack ist ratsam, wenn ein Blatt mit neun bis elf Punkten vor dir liegt. Ist die vom Croupier aufgedeckte Karte eine drei, vier, fünf oder sechs, macht das Verdoppeln durchaus Sinn. Ab einem Punktwert von 10 auf deiner Seite kannst du bei einer offenen Gegnerkarte zwischen zwei und neun Punkten grundsätzlich verdoppeln und bist regulär auf der sicheren Seite. Wurden dir sogar 11 Punkte ausgeteilt, so spielt der Croupier für deine Entscheidung gar keine Rolle mehr – eine Verdopplung deines Einsatzes ist in einem solchen Fall beinahe ein Muss. Wurde das Blatt im Vorfeld gesplittet, so gelten jedoch ganz andere Regeln für eine effektive Einsatzverdopplung.

blackjack-split

Nehmen wir an, der Croupier bei Blackjack online teilt dir ein Pärchen aus Fünfen aus. Diese kannst du recht gut splitten. Sofern dein Gegner nun eine zwei bis neun aufdeckt, ist das Verdoppeln des Einsatzes durchaus ratsam. Alle anderen Punktwerte sind weniger sinnvoll. Folglich solltest du diese Strategie nur dann anwenden, wenn du tatsächlich zwei Fünfen auf der Hand hältst und die Gegebenheiten auf der Gegenseite stimmen. In allen anderen Situationen ist es sicherer, auf eine Verdopplung zu verzichten und wie gewohnt weiterzuspielen.

Blackjack
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars 10,00 / 102 Stimmen
Loading...Loading...

Sag uns deine Meinung!