Wann legalisieren US Gesetzgeber Bitcoin Casinos?

Der Bitcoin hat sich in der Welt inzwischen etabliert – und ist natürlich auch bis zur Glücksspiel-Industrie vorgedrungen. Die positiven Aspekte der Krypto-Währung sprechen für sich. Man kann klar sagen, dass gerade der Bitcoin durch faire Algorithmen überzeugt, dank denen man hier von einer sehr stabilen Währung sprechen kann. Trotz all dieser Vorteile werden Bitcoin Casinos gerade in den USA, aber auch in weiteren Teilen der Welt, komplett verboten oder aber sehr streng reguliert – um nicht zu sagen eingeschränkt. Die Amerikaner hoffen weiter daran, dass die US Gesetzgeber endlich grünes Licht für Bitcoin Casinos geben. Noch sieht es jedoch danach aus, als rücke diese Legalisierung in weite Ferne. Auch in anderen Ländern sieht es nicht deutlich besser aus. Welche Gründe dahinterstecken, lässt sich nur schwer sagen. Hauptproblem ist sicherlich der schwankende Kurs, der den Gesetzgebern sauer aufstößt. Eine klare Werteinschätzung kann kaum abgegeben werden.

Bitcoins in CasinosGerade wenn es ums Thema Bitcoin Casinos geht, lässt sich feststellen: Der Hauptmarkt der Glücksspielindustrie, die mit der Krypto Währung agiert, ist außerhalb der USA ansässig. In Amerika selbst gibt es bislang nämlich noch keine positive Entwicklung, so dass es Online Casinos schwerfällt, überhaupt Fuß zu fassen. Die Komplexität der Glücksspielregulierung hat allerdings nicht nur etwas mit Bitcoins zu tun. Generell wird der US Markt sehr stark reguliert. Online Anbieter haben hier viele Bedingungen zu erfüllen, ehe sie ihre Spiele zur Verfügung stellen dürfen. Gerade wegen der teilweise massiven Hindernisse entscheiden sich die Betreiber, einen Bogen um die USA zu machen. Schaut man sich um, wird deutlich, dass die großen Online Casinos nahezu allesamt in der EU ansässig sind. Hier lassen sie sich meist von der maltesischen Glücksspielbehörde oder aber in Gibraltar lizenzieren sowie regulieren.

Keine Glücksspieleinzahlung in den USA möglich

Selbst wenn es ein Online Casino schafft, die Regularien zu umgehen und Spiele in den USA anzubieten, stehen Spieler vor einem Problem. Die Bundesgesetzgebung, die sich um die Bekämpfung des illegalen Glücksspiels in Amerika kümmert, hast allen US-Banken die Transaktion von Gaming Geldern untersagt. Wer dort also Geld ins Casino einzahlen will, der hat definitiv keine Chance. Auch hier finden die Betreiber Lösungen, denn Transaktionen werden aus gegebenem Anlass Offshore durchgeführt. Mit der Ein- und Auszahlung machen sich aber nicht nur die Anbieter des US Online Glücksspiels strafbar, sondern auch die Spieler selbst.

Trotz scharfer Gesetze ist es den USA und den dort verantwortlichen Gesetzgebern noch immer nicht gelungen, das Thema Online Casinos und Internet Gaming gänzlich vom Tisch zu bekommen. Drei der größten Online Casinos Amerikas standen erst im Jahr 2011 vor Gericht und mussten sich für das illegale Anbieten ihrer Spiele verantworten. Nach langen Verhandlungen und mit einigen Tricks ist es damals gelungen, die Gesetzgeber in die Enge zu treiben. Seither gelten diverse Glücksspiele, darunter Online Poker und bestimmte Casino Spiele sowie Lotterien, tatsächlich als legal. Der Bitcoin kann aber auch bei den entsprechenden Online Anbietern noch immer nicht oder nur bedingt für Zahlungen verwendet werden.

Leo Vegas Bonus

Bitcoin Casinos auch in Europa ein heikles Thema

Erst einmal ist der Bitcoin natürlich eine beliebte Möglichkeit, Zahlungen durchzuführen. Aber auch und gerade Europa sieht die Sache genauso kritisch wie die USA. Wenn man die Kryptowährung überhaupt irgendwann legalisiert, dann nur unter strengen Kontrollen. Der Bitcoin ist nämlich prädestiniert für Geldwäsche und wird unerlaubterweise nur allzu gerne dafür eingesetzt. Bei allen aufgedeckten Geldwäsche-Vorgängen mit dem Bitcoin entfielen über 28% auf Online Casinos. Dem entgegenzuwirken, ist das Ziel aller Länder. In den USA geht man sogar noch einen Schritt weiter. Hier soll die Währung schon in Kürze besteuert werden – gerade weil sie keinen klar definierten Wert hat. Bisher sind die Gesetzesänderungen zwar noch nicht durch, Bitcoin Casinos haben es aber auch in Zukunft schwer, sich auf dem weltweiten Markt zu positionieren.

Über den Autor: Paul Josh

Paul Josh

Ich bin Paul Josh und bringe dich auf den aktuellsten Stand der Dinge. Was immer du über die aktuelle Gesetzeslage zum Thema Glücksspiel, über neue Partnerschaften Co. wissen willst und musst, wirst du von mir erfahren. Als Autor bin ich bei Onlinecasinos.de für die News verantwortlich - und die sollten natürlich immer brandaktuell sein. Deshalb ist es mein tägliches Anliegen, zu recherchieren und dir alle Meldungen zu präsentieren, die in der Branche eine Relevanz haben. Die größte Herausforderung besteht darin, Nachrichten aus aller Welt zu filtern.