Gibraltar Gambling Commission

Bei der Gibraltar Gambling Commission handelt es sich um eine britische Glücksspielbehörde aus Übersee. Diese stellt regelmäßig Lizenzen an Online Casinos aus, die ihren Hauptsitz im Territorium registriert haben und den Auflagen der Behörde entsprechend. Da es sich bei Gibraltar um ein EU-Mitglied handelt, kann man sich auf die Seriosität der lizenzierten Casinos und nicht zuletzt auf den eigenen Spielerschutz verlassen. Durch den Brexit hat sich für Spieler übrigens kaum etwas geändert, denn zumindest wirtschaftlich ist Gibraltar seit Jahren unabhängig vom Rest des Vereinigten Königreichs.

gma

Rund 25 Online Casinos, viele davon in Deutschland aktiv, haben sich ihr Hauptquartier in Gibraltar eingerichtet und werden dort regelmäßig durch die verantwortlichen Behörden überwacht. Die mehr als 2.000 Mitarbeiter der Glücksspielkonzerne kümmern sich selbstverständlich darum, den hohen Anforderungen des Lizenzgebers gerecht zu werden. Übrigens ist der Standort nicht nur für Glücksspielanbieter ideal. Das aber nur am Rande, denn natürlich wollen wir uns in den folgenden Abschnitten näher mit der Regulierung in Gibraltar beschäftigen – bezogen auf Online Casinos, versteht sich.

Strenge Bedingungen für Glücksspieltreibende

Unternehmen, die in Gibraltar ansässig sind und dort Glücksspiele anbieten möchten, müssen sich nach dem geltenden „Gambling Act 2005“ lizenzieren lassen. Dabei handelt es sich um spezielle Konzessionen für Online Casinos, aber auch Internet- und Telefonwettanbieter können sich hier lizenzieren lassen. Die Kontrollbehörde überwacht dabei insbesondere die Gewinnquoten, Auszahlungsquoten sowie den gesamten Zahlungsverkehr der Anbieter. Die Gibraltar Gambling Commission gehört zu den strengsten Behörden dieser Branche. Eine kurzweilige Einhaltung von Voraussetzungen bringt Lizenznehmer nicht viel, denn es findet regelmäßig eine Kontrolle des Verhaltens aller Casinobetreiber statt. Insgesamt sind es sogar sieben verschiedene Lizenzformen, die durch die Behörde ausgestellt werden können.

Ehrlichkeit hat für den Lizenzgeber oberste Priorität. Werden beispielsweise in Werbekampagnen falsche Angaben und leere Versprechungen gemacht, ist dies ein Grund, die Lizenz zu verwehren. Irreführung darf sich kein Casino erlauben – alle Infos müssen korrekt und möglichst detailliert an die Empfänger weitergegeben werden. Transparenz ist demnach die Grundvoraussetzung, um überhaupt Chancen auf eine Konzession zu haben. Jedes Casino geht außerdem Verpflichtungen gegenüber seinen Kunden ein. Werden diese nicht erfüllt, kann das das Ende der Lizenzgültigkeit bedeuten. Es gibt klare Zeitlimits, die für Gewinnauszahlungen gelten. Hat der Anbieter nicht genug Mittel, um potentielle Gewinne abzudecken, stehen die Chancen auf eine in Gibraltar ausgestellte Lizenz mehr als schlecht.

Nicht nur auf sich selbst hat das betreffende und lizenzierte Casino zu achten. Es gilt außerdem, die Identitätsprüfung aller Kunden durchzuführen. Natürlich ist ein Eingriff in die Privatsphäre nicht zulässig. Dennoch kann das Unternehmen beispielsweise verlangen, dass eine Ausweiskopie geschickt wird. Schließlich sollten alle Angaben der registrierten Nutzer korrekt sein – auch, um sich als Online Casino selbst zu schützen. 1% aller Einkünfte werden in Gibraltar an den Staat abgeführt. Dabei hat der Gesetzgeber das Limit auf 425.000 Pfund pro Jahr festgelegt. Ansonsten gibt es weitere Steuergesetze und Regulierungen, die selbstverständlich einzuhalten sind.

Wie glaubwürdig ist die Lizenzvergabe aus Gibraltar in Deutschland?

Leider muss man ganz klar sagen, dass es auch unter Lizenzgebern einige schwarze Schafe gibt. Auf die Gibraltar Gambling Commission, die seit 1998 den europäischen Markt überwacht, trifft das allerdings nicht zu. Virtuelle Glücksspiele sowie deren Betreiber werden seit der ersten Stunde nach sehr hohen Sicherheitsstandards überprüft. Wer sich für ein in Gibraltar lizenziertes Casino entscheidet, der ist somit auf der sicheren Seite. Dasselbe gilt für Anbieter von Lotterien, Fernspielen, und nicht zuletzt für Sportwetten.

Kann ein neues Unternehmen in allen Punkten überzeugen, dann besteht durchaus die Möglichkeit, dieses Projekt mit einer Lizenz zu versehen. Damit aber nicht genug, denn natürlich gibt es fortlaufend Kontrollen, um den hohen Standard langfristig zu halten und Spieler auf Dauer zu schützen. Dass Gibraltar ein sehr beliebter Standort für virtuelle Glücksspielunternehmen ist, liegt nicht zuletzt am sehr geringen Steuersatz. Hier ist die finanzielle Situation für die Betreiber noch am besten. Eine Mehrwertsteuer gibt es nicht.

Wie eingangs bereits erwähnt, sind derzeit rund 25 Glücksspielkonzerne in Gibraltar lizenziert – von mehreren hundert Buchmachern, Lotterien und Casinos, die es europaweit gibt. Das allein beweist: Eine Lizenz zu erwerben, das gestaltet sich aufgrund der hohen Anforderungen gar nicht so einfach. Wenn nun ein Unternehmen die Lizenz erhält, dann muss es sich definitiv um einen sehr seriösen und zuverlässigen Anbieter halten.

Natürlich geben wir uns mit diesen Fakten allein nicht zufrieden. Einige der in Gibraltar überwachten Online Casinos wurden von unserer Redaktion ausführlich getestet. Dabei galt es, nicht nur die Lizenz zu überprüfen, sondern auch einen Blick auf andere relevante Merkmale zu werfen – darunter die Spielauswahl sowie mögliche Bonusangebote. Fazit: Wer ein seriöses Casino sucht, der wird unter den in Gibraltar ansässigen mit Sicherheit fündig!